Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/sheirah

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein schwedischer Blog =)

Heute also mal DIE Entscheidung - ich beuge mich der Blog-Macht :-D Okok, eigentlich reine Faulheit um nicht immer überall ein paar Bilder und ein paar Zeilen verlauten zu lassen. E-Mails werde ich trotzdem schreiben aber ein bisschen geistiger Müll kann dann auch hier zu finden sein inklusive der Bilder wenn ich dann endlich die heißerwartete Kamera hier habe :-) Die gute deutsche Post wird wohl nicht mehr allzu lange brauchen und dann zieht es mich nochmal raus diese Märchen-Hexen-Feen-Wälder-Landschaft totzuphotgraphieren. Was will man sonst tun, wenn man in der Einöde lebt *g* Aber schee isses auf jeden Fall.

Wem ich es noch nicht erzählt/geschrieben habe:
Tip des Monats: Unbedingt mal abends/nachts mit Ryanair nach Schweden fliegen! Man hat zwar ne ganz tolle Anbindung um mit dem Bus vom Flughafen nach Uppsala zu kommen (angeblich), allerdings finden es die Schweden toll selbst in Metropolen wie Stockholm ab 0:30h den Bahnhof (und ähnliches) abzusperren um sich vor Straßenstreunern zu schützen -und somit wird man selbst sehr schnell zu einem Menschen der genannten Kategorie *g*. Nach der Nacht auf Stockholms Straßen ging der Rest zum Glück sehr unkompliziert. Aber platt vom Kofferschleppen war ich trotzdem weil einem niemand die einfach Auskunft geben kann, wie man am einfachsten vom Bahnhof in Uppsala in die Innenstadt kommt o.O
Abgesehen davon, dass das "Studio" (wie meine Wohnzelle so nett genannt wird) weit ab vom Schuss liegt, und die ach-so-strenge Inspektion nach Auszug des letzten Mieters wohl mehr als ein paar Augen zugedrück hat, gibt es eigentlich keinen Grund sich zu beschweren. Für den deftigen Preis ist die Küche voll eingerichtet, es gibt Waschmaschine und Trockner, die tolle Dusche (= Abfluss im Fussboden) und (wichtig!) natürlich Internet - was will man mehr *g*. In die Stadt läuft man zwar über eine Stunde und Fahrräder scheinen echt Luxus zu sein aber Busverbindungen sind toll und Wald ist toll und ganz, ganz viele kleine Tiere bei denen man stehenbleiben kann sind auch toll und lustige Holzstege, die einfach so in Schilfgebieten verlaufen sind auch ganz toll usw. =)
Mja, Situationsbeschreibung fertig für's erste
Befürchtet mehr! *muaha*

11.8.06 10:12


Orientierungsmarsch

Schmarotzer sein ist herrlich!
Zum Glück ist Thorschten schon ne Weile hier und hat die ganzen Kilometer Orientierungsmarsch schon für mich abgeleistet. Auf gut Glück hab ich einfach mal an die Tür nebenan geklopft und - tada! - Treffer. Wir sind direkte Nachbarn -ok, ich hätte auch irgendjemand anderen treffen können aber man muss ja mal Glück haben. Also war ich unter hervorragenden Anleitung bei der Koordinatorin (gar nicht so unfreundlich wie von den Mails angenommen) und habe mich registrieren lassen, wollte mein eigenes Internet beantragen (vergeblich), ein Konto eröffnen (vergeblich) und ein paar elementare Dinge einkaufen. Wie lustig ist das denn - schwedische Banken tauschen keine Euros ein...tzz. Dafür kann man sich schön "illegal" 2x mit den gleichen Zugangsdaten ins Internet einloggen *g*. Und weil Schweden ja so klein ist, haben wir beim Einkaufen spontan Freunde von Thorsten getroffen durch die wir zu lecker Spaghetti mit Pesto gekommen sind. Liest zwar höchstwahrscheinlich nie jemand von euch aber: Danke Fabian und Verena (auch für den tollen "Kompromiss" am nächsten Tag *g*)!

Immerhin hab ich den Neurobiologie Kurs bekommen - ideal um eine Leistung vorweisen zu können und danach im Labor arbeiten zu dürfen. Und der Entschluss: wenn schon von den Bankangestellten eine andere Bank empfohlen wird, sollte man das wohl tun.

11.8.06 20:53


Uppsala sightseeing

Was man so als (Noch)Tourist macht: durch die Innenstadt wuseln, ein paar "oooh"s und "aaah"s für den Dom aufheben, das angeblich so spektakuläre Uni-Gebäude zum zweiten Mal verschlossen vorfinden, am Fluss (bei all den anderen Studenten) rumhängen, interessante Musikschuppen suchen (und keine finden), sich an den Überresten des Reggaefestivals erfreuen... Und von Piloten zu Burger King einladen lassen *lol* (nochmal danke!).
12.8.06 19:02


Extreme Verlorengehing

Was macht man, wenn man nix zu tun hat? "Hm, wollen wir nochmal nen kleinen Marsch wagen?" Etwas ausgeufert zu "Ok, eeeeigentlich müssten wir nur noch hierlang und dann müssten wir schon wieder da sein... oder auch nicht" -yeah!
Aber schön war's =) Und eine gewisse Abwechslung zum roomsitting.
13.8.06 22:05


Still organizing...

Wow, mein eigenes Bankkonto, mein eigener Internetaccount, kein eigenes second-hand Fahrrad *grummel*. Das scheint hier echt Luxus zu sein... Ich geb doch keine 100€ (minimum!) aus um ein Rad zu bekommen, dass ich mir zu Hause vom Sperrmüll mitnehmen könnte   -.-
Und nach den kulinarischen Abstrichen der letzten Tage heute das Highlight - ok, eventuell nur für Freunde von Meeresfrüchten. Unser Plan ist es abwechseln fischiges Zeug zu kaufen und zuzubereiten und somit heute Thorschtens Muscheltag Die kleinen Biester sind zwar reihenweise gestorben bevor wir sie verzehren konnten, so dass die Ausbeute letztlich sehr gering war aber lecker war's trotzdem! Muss es glaub ich auch wenn man für einen Weißwein-Gemüse-Sud 5€ für die günstigste Flasche Wein bezahlt... Jetzt muss ich mir Gedanken machen, welche Köstlichkeit es bei mir gibt.
14.8.06 23:11


Extrem Nichtstuing...

Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal denken könnte aber ICH WILL AUCH WAS FÜR DIE UNI TUN MÜSSEN!!! Warum "darf" nur Thorschten Protokoll schreiben und ich hab schon wieder nix zu tun? In ein paar Wochen werde ich mich dann nochmal anderweitig beschweren aber bis dahin ist noch Zeit :D Dieses furchtbare Gefühl nichts konstruktives getan zu haben...
Das erste Wort nach 18h gesprochen und dann auch nur ne Stunde - wie widernatürlich ist das denn (für mich)?! Morgen wird alles anders (hoffentlich) - nachdem ich gestern etwa 5-6 Pärchen in der Stadt angesprochen habe, die ich optisch für "zwecktauglich" befunden hatte, musste ich feststellen, dass Uppsala genau eine alternative Musik-Location zu bieten hat. Oleole super Fellini ("Mighty music, fearless food" ) - ein Restaurant, in dem mittwochs und freitags auch mal Hard-Rock und Metal gespielt wird. Hervorragend -.- Nix Elektro, Wave, Gothic, irgendwas aber getestet wird es morgen hoffentlich trotzdem.  

Cool, die kleine Mondsonde in meinem Bad hat zwar eine dementsprechende Lautstärke, entpuppte sich aber als Staubsauger! :-D

16.8.06 01:17


Schwedisches Fitnessprogramm

Es ist so schön (noch) nichts von einer Sprache zu verstehen :D Heute Mittag so einen undefinierbaren Zettel im Briefkasten gefunden -nach dem Zurateziehen des (fast) allwissenden Wörterbuchs habe ich sogar rausgefunden, dass es eine Abholbenachrichtigung für ausländische Post ist. Einen kleinen Moment später dann noch, dass ich sie in einem bestimmten "postoffice" bis 16:00h abgeholt haben muss und die Benachrichtigung angeblich um 11:20h bei mir eingetrudelt ist - schade, dass ich dem Briefträger die Post um ca. 14:40h förmlich aus der Hand gerissen hatte -.- Also einen mehr oder minder schnellen Blick ins Internet, wo sich dieser Postableger uuungefähr befinden soll und los zum Bus (um ihn zu verpassen). Wenige Minuten später immerhin der lahme Bus in die Stadt und dort mit noch 30 Minuten Zeit die panische Leutebefragung "Ist diese Post wirklich da hinten *armfuchtel* und gibt es da einen Bus hin?". Schön, dass sich niemand in seiner eigenen Stadt auskennt... Nicht mal die vom Verkehrsverbund -hervorragend! Einzige Auskunft "Ja, die Richtung stimmt, sind aber bestimmt 5km außerhalb...". Jaja, ist klar, 5km außerhalb...wer kann da denn keine Wege schätzen? Also ein kleiner Sprint am Nachmittag (noch 20 Minuten...). Dann werd ich auch noch von einem Bus überholt, der in genau die Richtung fährt *grummel* (und schon 4km gerannt laut Schildern) aber die Dame wartet bestimmt 2 Minuten an der Haltestelle weil sie wohl denkt, ich will mit. Tatsächlich darf ich zwei Haltestellen umsonst mitfahren und dann sieht man auch schon das riesen Gebäude - 2 Minuten vor 16:00h! HA! Klinisch tot aber HA! Auf der Post werde ich vollkommen verständnislos angeguckt: Ich hätte die Pakete doch noch bis 19:00h abholen können - WAAAH! Dafür fängt es an zu schütten ohne Ende und ich stehe mit 30kg Paketen da... -.- Der einzige Ausweg: ein Bonzen-Taxi, na toll. Aber weil ich dem Fahrer wohl so verloren vorkomme ("ooh, die kann ja nicht mal auf schwedisch sagen wo sie hinwill und ich kann leider kein englisch..." ) stopt er das Taxometer frühzeitig und ich komme noch human weg.
Auspacken. Hunger. Die Bestandsaufnahme ergibt: nix. Also nochmal loswandern und einkaufen - ich geh heute sonst nirgendwo mehr hin. Das war's von wegen fearless food und so weiter. Morgen werden endlich, endlich Photos gemacht Juchuh  
17.8.06 00:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung