Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/sheirah

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Abschied

Mja, wieder zu Hause... Und ich weiß gar nicht so richtig was ich darüber denken soll. Ich hab mich schon sehr wohl gefühlt in Schweden aber letztlich kann ich es mir wirklich nicht leisten länger zu bleiben und gefehlt habt ihr mir ja schon :D :p

Zum Abschied habe ich noch ein letztes Mal eine schlechte Nations-Party mitgenommen (*rumdoing*), eine Überraschungsparty bekommen, Sangria gebastelt, die schickste selbstgemachte Karte überhaupt bekommen^^, endlich Schnee-Winter-See-Spaziergang-Bilder gemacht, einen Nations-Pub besucht, Eishockey geguckt, ein letztes Mal zur Fika den sündigen, schwedischen Schokoladenkuchen gegessen und... naja, nennen wir es mal "mich endlich ordentlich auf die Fresse gelegt" xD Die ganze Zeit hatte ich den weitesten Weg und lege mich trotz Schnee und Eis nicht hin und dann am letzten Tag muss es nochmal sein. Folge: Ich bin halbinvalid, sehe aus wie ein halber Hamster und kann rumjammern - auch toll.

Sangria (aus den Glühweinpartyresten^^) - Prost

Der absolut-süchtig-danach See (jetzt auch im Winter und echt zugefroren mit echten Schweden, die darauf Schlittschuh und so fahren obwohl es bei uns schon böse gekracht hat als wir mal vorsichtig drauf sind...)



Wer hätte erwartet, dass man Eishockey was abgewinnen kann? Aber da Uppsala gewonnen hat...

Die letzte Fika-Runde


Hm, was noch... Wo zum Teufel kommt das ganze Zeug her, das ich jetzt gar nicht mehr nach Hause transportieren konnte?! Im gleichen Kontext: Ryanair, die Schweine, 80 sek für den Flug und 328 sek für 4 kg Übergewicht beim Gepäck -.- Dankeschön-Kuchen für das Labor habe ich bevor er dort ankam erfolgreich zerstört. Mir fehlt Schweden jetzt schon. Bilder könnte ich endlich mal hochladen :D

7.2.07 22:41


Bilder

Ich hab mir gerade doch nochmal die Mühe gemacht wenigstens ein paar wenige Bilder zur Untermalung der letzten beiden Einträge hochzuladen
8.2.07 03:10


WAH! Ich habe verlernt in Deutschland zu leben xD Was macht man hier eigentlich? Wo sind der See und die Wälder hin? Wo sind die schlechten Parties in Nations und Korridoren? Warum ertappe ich mich wie ich auf Englisch denke?! Und warum zum Teufel sage ich immernoch "tack" wenn mir jemand die Tür aufhält - ich kann doch gar nicht viel mehr Schwedisch O.o möp...
Ich will nach Heidelberg ziehen, ich bin viel zu faul geworden um jeden Morgen um kurz nach 5:00 aufzustehen :/ (Sponsoren gesucht...)
Keinen Bock den Report, den ich vor 2 Wochen hätte abgeben sollen fertig zu machen :/
Oh man, und es gibt Partybilder von mir im Internet - WAAAH! So weit ist es schon gekommen...

miss you, guys

9.2.07 15:25


Welch kultiviertes Wochenende

Statt Party und so'nen Schnickschnack lieber über die ideale  Position eines Kleiderschrankes philosophieren, aus IKEA-Regalen imaginäre Torbögen machen, große Jazz-Meister hinter Glas bringen, Alt-Rockern lauschen (so mitreißend wie vor ein paar Jahren waren sie allerdings trotz *rrrrrr*-Sänger nicht mehr), Laborreportgefummel, Oedipus-Marathon (> 2h ohne Pause) und chinesisches Buffet-Gefutter. Ziemlich entspannende Sache, wenn ich jetzt noch wie geplant mit meinem Report fertig wäre und Samstag Nacht nicht zu platt gewesen wäre um in den Bruch zu gehen...noch schicker. Aber gut, dann MUSS ich halt heute fertig werden. Ansonsten bin ich unlustig aber spreche mal ein Dank an Uli und Jan aus : )

12.2.07 08:59


Auf der Suche...

...nach einem würdigen Ersatz für Palmi (was so gut wie unmöglich scheint) und einer bezahlbaren Bleibe in Heidelberg (was so gut wie unmöglich scheint - ich glaube ich wiederhole mich). Wer einen guten Finanzplan hat, immer her damit Sonntag und Montag begebe ich mich dann auf den beschwerlichen Weg und gucke mir mal ein paar garstige WG-Zimmer an... Und wenn irgendjemand Ahnung von Autos hat, bitte auch melden damit ich mich nicht komplett über den Tisch ziehen lasse...

Final Destination am Freitag war mal wieder ganz angenehm auch wenn die Musik wirklich nur während einer kurzen Phase zum hopsen motiviert hat, war die Atmosphäre und die Begleitung ganz toll War natürlich eine super Idee mit meinem maltretierten Knie zu hopsen aber naja, überlebt.

Ansonsten herrscht die absolute Untätigkeit und das wo soooo viele tolle Konzerte anstehen!

19.2.07 15:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung